Urlaub in Khao Lak: Ausflüge, Geheimtipps & Hotel

Urlaub in Khao Lak: Ausflüge, Geheimtipps & Hotel

Urlaub in Khao Lak: Ausflüge, Geheimtipps & Hotel

Auf geht’s nach Khao Lak. Wer mir auf Instagram folgt, wird wahrscheinlich bereits mitbekommen haben, dass ich in den letzten Wochen in Thailand unterwegs war. Ich habe einige Plätzchen auf meiner Rundreise besucht und möchte euch heute die thailändische Westküste Khao Lak am Andamanensee näher vorstellen und euch meine persönlichen Tipps mitgeben.

Wissenswertes über Khao Lak

Wann ist die beste Reisezeit für Khao Lak?

Die Hauptreisezeit für die Khao Lak herrscht von November bis April. Hier könnt ihr euch über Temperaturen von bis zu 35 Grad freuen. Also das ideale Plätzchen um dem österreichischen Winter zu entfliehen.

Paare, Singles und Familien – für wen eignet sich Khao Lak?

Khao Lak ist sowohl bei Familien, Paaren sowie Singles sehr beliebt. Die vielen Resorts am Strand und langgezogenen Sandstrände ziehen besonders viele Familien und Paare zum Relaxen an. Wer hier nach Partys sucht, ist hier jedenfalls falsch. Hierfür solltest du lieber nach Phuket fahren.

Hotel-Tipp Khao Lak: Devasom

Während meines einwöchigen Aufenthalts in Khao Lak habe ich im wundervollen Devasom Khao Lak Beach Resort gewohnt. Da ich über einen längeren Zeitraum in Khao Lak war und neben Sightseeing auch einfach nur „entspannen“ wollte, war mir bei der Wahl des Hotels vor allem auch die direkte Strandlage und ein stylisches Hotel sehr wichtig.

Das Devasom Khao Lak Beach Resort liegt direkt am wundervollen Sandstrand Sunset Beach, der von einer natürlichen Lagune umgeben ist. Die Lagune bietet sich auch ideal zum Kajakfahren an, welches kostenlos vom Hotel angeboten wird. Das Resort sieht nicht nur himmlisch aus, sondern ist auch super gepflegt und wirklich großartig. An dieser Stelle möchte ich auch nochmal das tolle Service und die Gastfreundlichkeit der Mitarbeiter erwähnen – eine absolute Seltenheit.

Die Zimmer im Resort sind traumhaft und sehr gepflegt. Einige haben sogar ein Pool dabei – dieses kann ich euch nur wärmstens ans Herz legen. Ebenso kann im Hotel zu Mittag sowie am Abend in zwei Restaurants gegessen werden. Das Essen schmeckt wirklich klasse – ist allerdings preislich natürlich deutlich teurer, als wenn man auswärts Essen geht.

All in all kann ich euch das Hotel nur weiterempfehlen. Ich möchte jedenfalls unbedingt wieder hin, sollte ich die Westküste Thailands aufs Neue aufsuchen.

Ausflugtipps & Geheimtipps in Khao Lak

Besucht Strände in Khao Lak

Die Westküste Thailands hat viele langgezogene und wundervolle Sandstrände zu bieten. Hier könnt ihr stundenlang am Wasser spazieren gehen und die Wellen beobachten. Unser Hotel in Khao Lak lag direkt beim traumhaften Sunset Beach – jedenfalls einen Besuch wert. Und für alle Instagram-Mädels: Hier gab es sogar eine Schaukel direkt am Beach.
Weiters wurde uns noch der White Sand Beach, Khuk Khak Beach und der Bang Niang Beach empfohlen.

Bamboo Rafting Tour

Eines meiner absoluten Highlights hier in Khao Lak war jedenfalls auch Bamboo Rafting Tour. Früher wurden die Bambusflöße als Transportmitel für Lebensmittel, Werkzeuge und Co benutzt – heute kann man hier selbst Platz nehmen und den Fluss hinab gleiten. Auf einem Floß können zwei Personen Platz nehmen und der Guide gibt die Richtung an. Die Fahrt durch den Dschungel dauert in etwa 30 Minuten und ist wirklich beeindruckend. Ich habe super viele Tiere und sogar Schlangen während unserer Bamboo Rafting Tour in Khao Lak gesehen.

DIY Bastelstunde mit Einheimischen

Im Hotel hatte ich die Möglichkeit an einer Bastelstunde mit Einheimischen teilzunehmen und kleine Opfergaben für die San Phra Phum (=Geisterhäuser, die vor den Hotels und Wohnungen stehen) teilzunehmen. Aus Bananenblättern und Blumen haben wir richtig tolle Bouquets gezaubert. Eine richtig tolle Erfahrung, die mir viel Freude bereitet hat. 🙂

Erfahre mehr über den Tsunami

Die Katastrophe und das schlimme Schicksal aufgrund des Tsunamis im Jahr 2004 in Khao Lak soll definitiv nicht in Vergessenheit geraten. In Khao Lak gibt es deshalb noch einige Erinnerungen an den das Ereignis. Im Rahmen einer privaten Tour hat mir mein Guide nicht nur persönliche Insights erzählt sondern einige Orte in Khao Lak gezeigt, welche an den Tsunami erinnern und gedenken sollen. So gibt es hier ein Boot, welches durch die Welle in etwa zwei Kilometer ins Inland gespült wurde. Es liegt hier nun noch immer in der Wiese, um an die verstorbene Besatzung zu erinnern.

Schnorchelausflug auf Surin Island

Wenn es eine Sache gibt, die ihr unbedingt in Khao Lak erleben solltet, dann ist es dieser Schnorchelausflug zu den Surin Inseln. Diese sind nämlich einer der schönsten Schnorchelspots in ganz Thailand!

Ich habe mich hierbei für eine geführte Kleingruppentour mit WOW Andaman Tours (im Hotel gebucht) entschieden. Kurz vorab zur Tour: Der Tagesausflug hatte wirklich All Inclusive – mit dabei war der Transfer, Essen & Drinks sowie Schnorchelausrüstung.

Nach einer 1,5 stündigen Speedboot Tour (Achtung: unbedingt Tabletten gegen Übelkeit einnehmen, da die Strecke doch sehr holprig ist) ging es zuerst auf die Südinsel. Wir besuchten ein Dorf der indigenen Moken – bessergesagt der Seenomaden des Andamanensees. Hier leben in etwa 300 Einwohner auf engstem Raum. Die Männer sind den ganzen Tag auf See und fischen und die Frauen sorgen für die Instandhaltung der kleinen Insel, Kindererziehung und verkaufen nebenbei Souvenirs an die Touristen. Besonders beeindruckend sind auf Surin Island die Häuser, welche direkt am Strand sind. Hier gibt es genaugenommen nur zwei Häuserreihen am Strand und Berge.

Auf unserer Tour besuchten wir ebenfalls drei wundervolle Schnorchelplätze rund um die Surin Inseln. Wir haben super viele Korallen, bunte Rifffische und bezaubernde Meeresbewohner – wie unter anderem auch den Clownfisch – gesehen.

Nach dem Schnorcheln haben wir noch einen Abstecher in den Nationalpark Mu Ko Surin gemacht. Ein unfassbar idyllischer Sandstrand mit einem kristallklaren Wasser. Hier lässt es sich auf jeden Fall länger aushalten.

Tipp: Besonders beliebt sind ebenfalls die bekannten Similian Islands. Diese haben jedoch den großen Nachteil, dass sie ziemlich überfüllt sind. 

Thai Boxing

Während meiner Rundreise habe ich auch eine Thai Boxing Lesson in meinem Hotel besucht. Meine erste Kampfsportart & mein Fazit: Huch, ganz schön anstrengend aber sehr spannend! Solltet ihr die Möglichkeit haben, probiert es unbedingt aus.

Lampi Wasserfall

Der Lampi Wasserfall in Khao Lak sollte ebenfalls auf eurer Ausflugsliste stehen. Ich war nachmittag gegen 16 Uhr dort und hatte großes Glück, dass ich sogar alleine vor Ort war. Ein richtig tolles Gefühl mitten im Dschungel.
Am besten erreichst du den Wasserfall mit dem Taxi oder Roller.

 

 

 

 

 

 

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published