Gepflegte Füße: Mit diesen Tipps kann der Sommer kommen

Gepflegte Füße: Mit diesen Tipps kann der Sommer kommen

Gepflegte Füße: Mit diesen Tipps kann der Sommer kommen

Der Sommer naht und somit kommt auch wieder die Zeit, in der endlich mehr Haut gezeigt wird – mit Shirts, Sommerkleidern und trendigen Sandalen. Damit die Füße wieder vorzeigbar werden, nachdem sie den ganzen Winter über in festen Schuhen gesteckt haben, können einige Beauty-Tipps zur richtigen Fußpflege hilfreich sein.

Im Laufe der Zeit werden unsere Füße sehr beansprucht. Zu enge Schuhe, hohe Belastung oder eine falsche Pflege der Füße können schnell zu Problemen führen. Schweißfüße & co sind daher keine Seltenheit. Falls ihr zu diesem Problem einen Tipp, braucht könnt ihr hier vorbeischauen. Zudem kann die Haut an den Füßen trocken und rau sein oder an den Fersen einreißen. Mit der richtigen und konsequenten Pflege lassen sich diese Makel jedoch schnell wieder in den Griff bekommen.

Tipps für gepflegte Füße

Das Fußbad

Wichtig ist, dass für ein Fußbad nicht zu heißes Wasser benutzt werden soll. Die ideale Temperatur liegt um die 37 °C. Für ein Fußbad reichen 5 Minuten aus. Viel länger sollten die Füße nicht im Wasser bleiben.
Wer keine fertigen Badezusätze verwenden möchte, kann auch Teebaumöl, Kamille oder den Saft der Aloe Vera ins Wasser geben. Auch gute Pflanzenöle wie z.B. Oliven- oder Rapsöl machen die Füße schön geschmeidig und sorgen für eine gute Rückfettung der Haut. Zusätze mit Rosmarin oder Minze wirken desodorierend. Diese Zusätze sind eine wahre Wohltat für die Füße und machen sie streichelzart.

Hornhaut wirkungsvoll entfernen

An der Unterseite der Füße befinden sich keine Talgdrüsen, daher trocknet die Haut hier schneller aus. Das kann zu einer vermehrten Bildung von Hornhaut führen, besonders im Bereich der Ballen und der Fersen. Um Hornhaut an den Füßen zu entfernen, sollte man immer vorsichtig vorgehen. Mit einer Hobel, der meistens eine sehr scharfe Klinge hat, kann die Haut sehr schnell verletzt werden. Daher sind folgende Helferlein eine bessere Alternative: ein Bimsstein oder eine spezielle Hornhautfeile. Mit der groben Seite der Hornhautfeile wird erst vorsichtig geraspelt, anschließend wird die Haut mit der feinen Seite schön geglättet. Nicht alles entfernen, denn etwas Hornhaut brauchen die Fußsohlen als Schutzschicht.

Übermäßige Hornhaut kann auch gut mit Hausmitteln entfernt werden. Ein einfaches Mittel zum Entfernen der Hornhaut ist schnell gemacht. Dazu werden ein paar Esslöffel Zucker in eine kleine Schüssel gegeben, dazu etwas Pflanzenöl und ein ätherisches Öl (zum Beispiel Pfefferminzöl) geben und alles zu einer Paste verrühren. Mit dieser Paste werden die Füße nach dem Fußbad leicht massiert und mit lauwarmem Wasser abgewaschen. Nach dieser Behandlung ist die Haut wieder weich und glatt.

Quick-Tipp für gepflegte Füße: Eine ganz ausgefallene Art der Hornhautentfernung ist die sogenannte Fisch-Pediküre. Kleine Fische knabbern dabei die Hornhaut ab. Es schmerzt überhaupt nicht, kitzelt aber ein wenig.

Peeling für die Füße

Auch ein regelmäßiges Peeling kann helfen, die Füße schön und geschmeidig zu halten. Zum Beispiel mit einem Meersalzpeeling, welches auch ganz einfach zu Hause angerührt werden kann. Drei Esslöffel Avocado werden dazu mit einer Gabel leicht zerdrückt und mit der gleichen Menge Meersalz vermischt. Hiermit werden die Füße sanft eingerieben und anschließend mit warmem Wasser abgespült und gut abgetrocknet.

fuesse-sommer

Die richtige Pflege der Fußnägel

Nach einem Fußbad ist die Haut schön weich und lässt sich gut pflegen. Die Nagelhaut sollte dann entfernt werden, wenn sie schon einige Millimeter über den Nagel hinaus gewachsen ist. Mit der Schere darf das Häutchen aber auf keinen Fall abgeschnitten werden, die Verletzungsgefahr ist zu hoch. Am einfachsten geht es mit einem Rosenholzstäbchen, mit ihm kann das Nagelhäutchen sanft zurückgeschoben werden. Ist die Nagelhaut noch sehr fest, kann sie vorher mit einem guten Nagelöl aufgeweicht werden.

Die Nägel sind richtig gekürzt, wenn sie mit der Zehenkuppe abschließen. Fußnägel werden nicht rund geschnitten, denn Ecken geben den Nägeln Halt. Hierdurch wird verhindert, dass der Nagel ins Nagelbett einwächst und es zu schmerzhaften Entzündungen kommt. Mit einer guten Schere speziell für Zehennägel wird der Nagel gerade geschnitten. Abschließend werden die rauen Stellen etwas nachgefeilt. Den krönenden Abschluss bilden schön lackierte Fußnägel.
Die Füße freuen sich, wenn sie zum Abschluss noch mit einer reichhaltigen Creme verwöhnt werden.

 

Welche Tipps kennt ihr denn noch so für gepflegte Füße?

1 Comment

  • 4 Jahren ago

    Ein sehr interessanter und hilfreicher Beitrag!
    Im Sommer sollten die Füße auf jeden Fall gepflegt sein! 😉

    Wünsche dir noch ein schönes Wochenende, liebe Melanie 😀

    Alles Liebe,
    Patricia

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published