fbpx
Food

Weihnachtsbäckerei: Himmlische Eierlikör Keks-Rezepte

In der Weihnachtsbäckerei gibt’s so manche Leckerein. Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne süße Kekse? Natürlich nur halb so schön. Es gibt doch auch nichts Besseres als duftende und frischgebackene Kekse. Deshalb habe ich diese Woche beschlossen, die Weihnachtsbäckerei zu eröffnen und zwei verschiedene Keksrezepte zu backen. Und wie der Titel schon vermuten lässt, handelt es sich um zwei meiner Plätzchen-Favoriten mit Eierlikör – genau genommen mit dem Eierweinbrand von Spitz. In diesem Sinne wünsche ich ein ein besinnliches Backen und natürlich Naschen! 

Die Weihnachtsbäckerei ist eröffnet!

Los geht’s. Alles was ihr für die Plätzchen sowie für die Schokokipferl benötigt, erfährt ihr nun weiter unten.

Eierlikör-Plätzchen

Zutaten

Für den Mürbteig:

200g glattes Mehl

90g Staubzucker

100g Butter

1 Packung Vanille Zucker

1/2 Packung Backpulver

1 EL Eierweinbrand von Spitz

2 Dotter

Für die Eierlikör-Creme:

1/4l Milch

100ml Eierweinbrand von Spitz

50g Staubzucker

1/2 Packung Vanille Pudding

100g weiche Butter

Zubereitung

Mürbteig: Für den Mürbteig müsst ihr zu Beginn das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel geben und vermischen. Anschließend alle weiteren Zutaten hinzufügen und mit einem Handmixer kneten. Hierfür greife ich auf einen Schuss Eierweinbrand von Spitz zurück – für mich der beste Likör für dieses Keksrezept. Der Eierweinbrand besteht übrigens aus Milch und Eiern aus Österreich!
Den Teig ca. 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Danach die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig darauf ausrollen. Der Teig sollte in etwa 3mm dick sein. Jetzt kann auch schon mit einem Keksausstecher (Form nach belieben) ausgestochen werden. Im letzten Schritt die fertigen Kekse auf ein Backblech legen und bei Ober-/Unterhitze 180°C für ca. 10 Minuten backen.

Eierlikör-Creme: Für die Creme nehmen wir nun die Milch und das Puddingpulver und bereiten dieses nach Packungsbeilage zu. Beim Aufkochen der Creme den Eierweinbrand hinzufügen und anschließend abkühlen lassen. Danach die Butter mit dem Staubzucker schaumig rühren und den fertigen Pudding unterrühren.

Im letzten Schritt die ausgekühlten Kekse mit der Creme verzieren und mit Staubzucker bestreuen.

 

Eierlikör-Schokokipferl

Zutaten

280g glattes Mehl

80g Staubzucker

60g Kakaopulver

200g Butter

1 TL Vanillezucker

1 Ei

1 Schuss Eierweinbrand von Spitz

250ml Kochschokolade bzw. flüssige Schokolade

Prise Salz

Bunter Zuckerstreusel

Zubereitung

Zu Beginn das Mehl mit Kakao versieben. Danach Butter, Staubzucker, Vanillezucker und Salz mit einem Handmixer schaumig schlagen und nach und nach das Mehl einrühren. Das Ei sowie den Schuss Eierweinbrand anschließend untermengen.

Die fertige Masse in einem Spritzsack füllen und kleine Kipferl auf das Backblech spritzen.

Sobald alle Kipferl fertig sind kommt das Blech für 13 Minuten bei rund 150°C in den Backofen.

Die Kipferl abkühlen lassen und anschließend in Schokolade tunken und mit Zuckerstreusel bestreuen.

 

Viel Spaß beim Nachbacken!

Was ist euer liebstes Keksrezept?

*Werbung / In Zusammenarbeit mit Spitz

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen