fbpx
Food Lifestyle

5 Tipps für ein perfektes Picknick

Was wäre ein Sommer ohne ein entspanntes Picknick im Grünen? Natürlich nur halb so schön. Dank der wunderbaren Temperaturen und späten Sonnenuntergänge, gibt es nichts besseres, als den nächsten Park oder Wiese aufzusuchen und die Picknickdecke auszubreiten. Ob mit dem Partner, Freundinnen oder der gesamten Familie – mit diesen Tipps wird dein Picknick zum absoluten Highlight im Freien.

5 Tipps für ein perfektes Picknick

Kleiner Tipp am Rande: Wusstet ihr, dass die Tradition des Picknicken aus Frankreich stammt? Dort war es nämlich zu Beginn des 18. Jahrhunderts beim französischen Adel total angesagt in der Natur seine Speisen zu genießen. 

 

Ein idyllisches Plätzchen

Ein gelungenes Picknick benötigt natürlich die passende Location. Wie wäre es denn mit einem romantischen Picknick in den Weingärten oder mit einem gemütlichen Familienausflug in den nächsten Park? In Wien gibt es jedenfalls zahlreiche Grünanlagen, Parks oder Badeteiche die einem zum Verweilen einladen. Aber Achtung: bitte vorab immer checken, ob es sich um Privateigentum handelt. Man will ja schließlich keinen Ärger verbreiten.

Und wenn das Wetter mal nicht mitspielt – geht’s natürlich auch Indoor! Verlegt das Picknick doch einfach ins Wohnzimmer oder in den Wintergarten?

 

Gut gepackt ist halb gewonnen

Damit das Picknick in vollen zügen genossen werden kann, darf die perfekte Grundausrüstung nicht fehlen. Zu den wichtigsten Utensilien für das Essen im Freien gehören: Picknickdecke – optional auch Kissen, Gläser bzw. Mehrwegbecher, Servietten, Flaschenöffner, Salz, Pfeffer, Besteck, Müllsack und Teller bzw. Papierteller. Zusätzlich können diese Dinge noch ganz sinnvoll sein: Sonnencreme, Sonnenschirm, Regenschirm oder ein Mückenspray.

Einfache Snacks

Erlaubt ist was schmeckt! In einem Picknickkorb sollten natürlich nur die Lieblingsspeisen eingepackt werden. Am besten eignen sich Lebensmittel, die nicht matschen oder in der Sonne schmelzen – sonst kann es ganz schön unappetitlich werden. Daher sollte man auf Milchprodukte, Fisch und Fleisch eher verzichten, außer man hat natürlich eine Kühltasche dabei.

Kleiner Tipp: Vorab die einzelnen Portionen daheim so gut es geht zubereiten – zum Beispiel in Einmachgläser oder Marmeladengläser. So erleichtert ihr euch nicht nur den Transport, sondern habt vor Ort auch kein unnötiges Verpackungsmaterial.

 

Fruchtige Drinks

Für ein perfektes Picknick im Freien darf natürlich auch eine Flasche Frizzante nicht fehlen – gerade bei diesen sommerlichen Temperaturen muss es bei mir unbedingt etwas fruchtiges & sommerliches sein. Deshalb habe ich wieder einmal zu meinem geliebten Frizzante Kirschblüten von Spitz* zurückgegriffen.

Bei besonderen Anlässen darf es eben gerne Sprudeln! Deshalb ist es bei uns mittlerweile schon zur Tradition geworden, dass wir den Frizzante Kirschblüten im Picknickkorb dabei haben und auf den netten Nachmittag gemeinsam anstoßen. Es gibt doch auch nicht schöneres als gutes Essen, kühle Drinks & gute Freunde – nicht wahr?
Ebenso dürfen bei mir bunte Strohhalme und Sektgläser bzw. Mehrweg-Sektbecher nicht fehlen! Letzteres eignet sich natürlich besser zum Transportieren.

Gute Laune

Good Vibes! Zu einem gelungen Picknick gehört ebenso ein kleines Rahmenprogramm. Damit nach dem Essen keine Langeweile aufkommt, einfach ein paar Kartenspiele, einen Volleyball, Frisbee oder Badminton-Schläger mitnehmen.

 

Verratet mir doch, was bei eurem Picknick nicht fehlen darf?

 

*Werbung | In Zusammenarbeit mit Spitz

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen